Teppichgalerie Zomorrodi

Heinrich-Heine-Allee 33

40213 Düsseldorf

 

Öffnungszeiten:

Montag-Samstag: 10.00 - 19.00 Uhr

Telefon: 0211 / 82 82 882
E-Mail: teppiche@aol.com
Film ansehen

Suche:  start

Belutsch: Im iranisch-afghanischen Grenzbereich leben die Belutschen; dies ist ein Sammelname für verschiedene Nomadenstämme unterschiedlichen Ursprungs. Belutschteppiche sind mit afghanischen und turkmenischen Teppichen verwandt. Die Farben (dunkelrot, dunkelblau, schwarz und braun) sind gedämpft. Die Muster mit stilisiertem Lebensbaum sind geometrisch. Häufig sind sie als Gebetsteppich mit Gebetsnische ausgeformt. Die Längsseiten bestehen häufig aus mehreren Webkanten, die mit Ziegen- oder Rosshaar langettiert sind. Die Kette ist aus Schafwolle bzw. einer Mischung aus Schaf- und Ziegenwolle; neuere Teppiche haben eine Kette aus Baumwolle. Die Ausführung ist von hoher Qualität, die Teppiche sind dicht und dünn. Sie vermitteln ein Gefühl echten Nomadenhandwerks. Sie werden meist in kleineren Größen und mit lebhaftem Muster angefertigt. Häufig sind die Gebetsteppiche.